Unsere Aufgabenbereiche

  • Wir stehen den Kindern während und außerhalb des Unterrichts täglich vor Ort, von 08:30 bis 16:30Uhr mit unserem sozial-pädagogisches Hilfs- und Förderangebot, zur Verfügung
  • Ziel unserer Arbeit ist es, die Kinder, ihre Eltern wie auch die Lehrerinnen und Lehrer darin zu unterstützen, sich in der Schule wohl zu fühlen damit erfolgreiches Lernen stattfinden kann. Zwei Räume stehen uns zur Verfügung.

Schwerpunkthemen und Angebote der Schulstationen

a) Prävention
- Gruppendynamische Projektarbeit mit Kindern, z.B., „Stärken“ stärken, Methodenkompetenz und soziales Lernen,
- Gewaltprävention, Ansätze aus dem Projekt „Faustlos“

b) Streitschlichtung, Mediation
Zur Verbesserung des Schulklimas werden demnächst interessierte Schüler/innen zu Streitschlichtern
ausgebildet. Ziel ist es diese Schüler/innen als Mediatoren während des Schulalltags (vorrangig in den Pausen) einzusetzen, um so ihren Mitschülern zur individuellen Problemlösung behilflich zu sein.

c) Unterstützung und Beratung von Lehrkräften
- Regelmäßiger Kontakt zu den Lehrkräften
- Kooperation mit Lehrern bei Unterrichtsprojekten und themenorientierten Ausflügen
- Hilfestellung und Entlastung der Lehrkräfte in akuten Problemsituationen mit
einzelnen Schüler/innen und –gruppen
- Mitwirkung an schulischen Gremien und wöchentliche Teamsitzungen
- Zusammenarbeit mit der Schulleitung, insbesondere in Fallsituationen
- Vermittlung von Kontaktadressen für spezifische Problemstellungen
- Hilfestellung zur Bewältigung und Lösung sozialer Probleme

d) Unterstützung und Beratung der Eltern
Alle Eltern und Erziehungsberechtigten können sich direkt und unbürokratisch
mit ihren Erziehungs- und Schulfragen an die Mitarbeiter der Schulstation wenden, um
Beratung und Unterstützung zu erhalten. Für das Gelingen dieser Arbeit ist eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Eltern notwendig. Wir möchten Sie ermuntern, uns anzusprechen (z.B. wenn Sie Ihre Kinder bringen oder abholen oder Terminabsprache). Aufsuchende Elternarbeit (Hausbesuche) und die Veranstaltung von Elternseminaren ist auch ein Teil unserer kontinuierlichen Arbeit.

e) Öffentlichkeitsarbeit-Netzwerkaufbau-Vernetzung im Sozialraum
Ergänzend zur Bildungsarbeit sucht die Schulstation Schnittstellen zu bereits vorhandenen
Angeboten und Maßnahmen und vernetzen sich mit diesen. Insbesondere ein
regelmäßiger Austausch mit bereits etablierten Schulstationen ist ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit.

f) Vermittlung demokratischer Werte sowie Förderung sozialer und gesellschaftlicher Verantwortung
Verschiedene Projekte die wir in Kürze starten wollen, wie z. B. „Schule ohne Rassismus Schule mit Courage“ unterstützen die Schüler/innen darin, ihren Interessen selbst Geltung zu verschaffen und somit gesellschaftliche und soziale Mitverantwortung zu übernehmen.

g) Offenes Angebot
Neben festen Gruppenangeboten (wie z.B. die AG`s) gehört zu unserem Konzept auch ein offenes Angebot, das „Schüler Café“. Hier haben die Schüler/innen jederzeit einen
Ansprechpartner vor Ort.

h) Dokumentation, Evaluation, Auswertung
Die Arbeit der Schulstation wird kontinuierlich dokumentiert und mit der Schule reflektiert. Die Angebote und Aktivitäten der Schulstation werden hinsichtlich ihrer Effektivität und Wirksamkeit
ausgewertet, sodass eine an den konkreten Bedarfen orientierte Weiterentwicklung des
Konzepts stattfinden kann.